Marianne Brentzel

1943 in Erpen (Niedersachsen) geboren. Studium der Politischen Wissenschaften am Otto-Suhr-Institut in Berlin mit Abschluß Diplom, später Zweitstudium Pädagogik und erstes Lehrerexamen. Aktiv in der Studentenbewegung und Tätigkeiten als Arbeiterin in Berliner Großbetrieben. Seit 1973 lebt sie mit ihrer Familie in Dortmund. Nach verschiedenen Jobs als Dozentin in der Jugend- und Erwachsenenbildung und im Verlagsbereich ist sie freiberufliche Autorin, Mitglied im Verein für Literatur, organisiert und moderiert den Dortmunder Bücherstreit. Auszeichnungen: Literaturpreis Ruhr 2014. Veröffentlichungen (Auszug): "Da kukse wa", "Nesthäkchen kommt ins KZ" (Eine Annäherung an Else Ury, 1877 - 1943), "Die Machtfrau" - Hilde Benjamin, "Rudi und der Friedenspudding", "Anna O. - Berta Pappenheim, Biografie", "Mir kann doch nichts geschehen - Das Leben der Nesthäkchenautorin Else Ury", "Margherita Sarfatti - Ich habe mich geirrt: Was soll's. Jüdin, Mäzenin, Faschistin", " Rote Fahnen Rote Lippen", edition ebersbach.
www.mariannebrentzel.de