Frank Goosen

1966 in Bochum geboren, Studium der Geschichte, Germanistik und Politik an der Ruhr-Universität Bochum, Magisterexamen. 1992 - 2000. Literaturkabarett "Tresenlesen" mit Jochen Malmsheimer. 1994/5 Geschäftsführung Bochumer Zimmertheater " Ecce Homo" , Seit 1995 Mitglied und Vorstand des prinz regent theaters in Bochum. Sein Roman " Liegen lernen" erscheint 2003 als Kinofilm. Frank Goosen schreibt für den " Kicker" , für die Stadionzeitung seines Vereins VFL Bochum. Programme: " A40 - Gechichten von hier" , " Echtes Leder - Geschichten aus der Tiefe des Raumes" , " Krippenblues - Weihnachtsgeschichten". Veröffentlichungen (Auswahl): Kurzgeschichten: " Mein Ich und sein Leben", Romane: " Pokorny lacht" , " liegen lernen", " So viel Zeit", " Sechs silberne Saiten", " Pink Moon" (erschienen im Eichborn-Verlag). Auszeichnungen: 1997 " Prix Pantheon", 1998 " Salzburger Stier", 2003 " Literaturpreis Ruhr".
www.frankgoosen.de

Am 15.06.2009 las Frank Goosen für das Literaturportal Westfalen im Deutschen Bergbau-Museum Bochum und beantwortete einige Fragen.
www.literaturportal-westfalen.de/main.php?id=00000202&article_id=00000667