Thomas Pletzinger

Geboren 1975 in Münster, aufgewachsen im Ruhrgebiet, studierte er Amerikanistik in Hamburg, anschließend am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und lebt heute mit seiner Familie in Berlin. Pletzinger war Gastdozent am Schweizerischen Literaturinstitut, der Universität Hildesheim und Writer-in-Residence an der Universität Witten/Herdecke. Er arbeitet als freier Autor und Übersetzer. Werke: Bestattung eines Hundes (2008) und Gentlemen, wir leben am Abgrund (2012), beide bei Kiepenheuer & Witsch. Er übersetzte David Mazzucchellis "Asterios Polyp" und John Jeremiah Sullivans "Pulphead". Weitere Veröffenlichungen (kleine Auswahl):bDie ersten Toten. In: Sprachgebunden. Köln/Berlin, 2006. Bruck. In: Eisfischen. Mdv, Leipzig 2007. Fiedler fröhlicher Wandersmann, Fiedler Schweineschlächter. In: Zornesrot. Mdv, Leipzig 2007. Körper und Papier – vom Ringen mit einem unfertigen Buch. In: Bella triste. Nr. 18, Hildesheim, 2008. The King of No. In: Signale aus der Bleecker Street 3. Wallstein, Göttingen 2008. Empfang in der Hölle, Feature, FAZ vom 11. Juni 2011. Bestattung eines Hundes. Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2008. Gentlemen, wir leben am Abgrund: Eine Saison im deutschen Profi-Basketball. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2011. The Great Nowitzki – Das außergewöhnliche Leben des großen deutschen Sportlers, Kiepenheuer & Witsch, Köln 2019.
https://thomaspletzinger.de/

Thomas Pletzinger über "The Great Nowitzki""“
Für sein Buch "The Great Nowitzki" hat Thomas Pletzinger den deutschen Basketballer Dirk Nowitzki sieben Jahre lang immer wieder getroffen und begleitet. Wie war die Arbeit mit dem Weltstar? Der N99 Podcast zur Frankfurter Buchmesse:

Thomas Pletzinger liest aus "Gentlemen, wir leben am Abgrund"“
Ein Schriftsteller in der faszinierenden Welt der Basketballprofis..