Prof. Dr. Rolf Parr

Am 30. und 31. Oktober 2009 fand die Tagung ‘Literaturwunder Ruhr’ statt. Eingeladen hatten die Stiftung Bibliothek des Ruhrgebiets, Bochum, das Fritz-Hüser-Institut für Literatur und Kultur der Arbeitswelt, Dortmund, die Literarische Gesellschaft Bochum und das Germanistische Institut der Ruhr-Universität Bochum. Im Mittelpunkt stand die aktuelle Gegenwartsliteratur aus dem Ruhrgebiet. Zahlreiche Literaturwissenschaftler/innen untersuchten die aktuellste Literatur mit besonderem Blick auf (neue) Formen, Strukturen und Muster. Einen besonderen Schwerpunkt bildete die Literatur von Migranten und Migrantinnen, die an der Arbeitswelt und der Kultur an der Ruhr immer einen besonderen Anteil hatten.
Die Veranstaltung fand vom 30. Oktober bis 31. Oktober 2009 im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets in Bochum statt.